Online Roulette Regeln & Ratgeber: Roulette spielen und gewinnen!

Wollen Sie Roulette online in einem Schweizer Casino spielen? Dann sind Sie hier auf der richtigen Seite gelandet! Denn in unserer großen Roulette Anleitung finden Sie alle Informationen über die Spielregeln, die Gewinnchancen und die besten Roulette Casinos online zusammengefasst.

Egal ob Sie sich über online Roulette Regeln allgemein, die besten Bonusangebote für Roulette-Spieler oder über spezifische Roulette Strategien informieren möchten, im folgenden Artikel finden Sie bestimmt eine Antwort auf Ihre Fragen. Außerdem haben wir die bekanntesten online Casinos für Schweizer Spieler geprüft und Ihnen eine Liste mit den besten Roulette online Bonus- und Aktionsangeboten zusammengestellt.

Bevor Sie mit dem Roulette spielen beginnen, sollten Sie sich jedoch eingehend über den Spielverlauf und die verschiedenen Setzmöglichkeiten informieren. So verfügt der grüne Roulettetisch über viele verschiedene Wetten mit unterschiedlichen Chancen und Gewinnauszahlungen. Weiter unten im Artikel finden Sie alle diese Chancen aufgelistet und genauestens erklärt. Außerdem haben wir Ihnen wichtige Tipps, Roulette Regeln und Erklärungen zu den unterschiedlichen Spielvarianten (z.B. American Roulette, europäisches oder französisches Roulette) zusammengestellt.

Da die Auswahl eines guten und seriösen Casinos von großer Bedeutung ist, sollten Sie sich auch unsere Casino Empfehlungen über die besten Roulette Casinos in der Schweiz ansehen. Nutzen Sie unsere Expertise um beim Roulette online große Gewinne einzufahren!

Top Roulette Casinos 2018:

  • Nr.
  • Anbieter
  • Spielen
  • Bonus
  • Bewertung
  • Beschreibung

Allgemeine Informationen über das Roulette Spiel

Der starke französische Einfluss ist auch im Namen des Spiels bereits zu sehen – denn Roulette heißt nichts anderes als „Rädchen“ auf französisch, was natürlich eine Anspielung auf den Spielkessel ist, in dem die Siegeszahl gezogen wird.Wichtiger als geschichtliche Exkurse sind aber die vielen Fragen, die sich Roulette Neulinge stellen und die wir hier und in weiterführenden Artikeln zu Regelwerk und Strategie erklären möchten. Wenn Sie Roulette spielen erst beginnen, sind Sie hier bestens aufgehoben, ansonsten können Sie gleich in einem der von uns geprüften Online Casinos starten und ihr Glück versuchen:

Einführung in die Roulette Regeln

Prinzipiell ist Roulette kein kompliziertes Spiel, aber dennoch gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten auf Zahlen zu setzen und auch viele der Gebräuche, die man in Spielbanken einhalten muss, schrecken Spieler ab. Da kommen Online Casinos gerade recht, denn hier können Sie Roulette spielen lernen, ohne Geld riskieren zu müssen und ohne von Croupiers geschulmeistert zu werden. In den von uns empfohlenen Casinos können Sie nämlich Roulette kostenlos und ohne Anmeldung spielen und so erste Erfahrungen sammeln.

Lesen Sie in den folgenden Paragraphen alles über die Grundprinzipien des Roulette Spiels. Außerdem stellen wir Ihnen verschiedene Wettmöglichkeiten (und deren französischen Namen) vor und Sie werden auch den Unterschied zwischen Kesselspiel und anderen Wetten kennenlernen. Darüber hinaus werden wir Ihnen beweisen, warum die American Roulette Regeln Sie bares Geld kosten, wenn man Sie mit den Regeln für französisches Roulette vergleicht.

Die Roulette Grundregeln und der Spielverlauf

Roulette ist ein Casino Spiel, bei dem die Spieler auf den Ausgang des Wurfes einer Kugel in einen Kessel mit 37 (Europäisches und Französisches) bzw. 38 (American Roulette) setzen. Der Roulette-Tisch teilt sich dabei in zwei Hälften: das Setzfeld und den Kessel.

Als Spieler platzieren Sie die Wetten auf eine Vielzahl von Möglichkeiten, dazu gleich mehr. Nach Abschluss der Wettabgabe wird die Kugel in einen rotierenden Kessel geworfen und es wird abgewartet in welchem der Felder Sie zum liegen kommt. Nun werden alle Wetten ausbezahlt. Beim Roulette zahlt jede Wette nach Ihrer Gewinnwahrscheinlichkeit aus, wobei die Null (und beim amerikanischen Roulette auch die Doppelnull) ausgeklammert wird: eine Wette auf Rot oder Schwarz bringt also den Einsatz als Gewinn, während eine Wette auf eine genaue Zahl den 35-fachen Einsatz ausbezahlt. Damit sind alle Wettmöglichkeiten gleichermaßen fair.

Was kann ich beim Roulette wetten

Die einfachsten Wetten sind die auf „Einfache Chancen“ – das sind die Wetten mit einer Gewinnwahrscheinlichkeit von 50 Prozent (wenn die Null nicht berücksichtigt wird)

Rot (Rouge) oder Schwarz (Noir), Gerade (Pair) oder Ungerade (Impair), 1-18 (Manque) oder 19-36 (Passe)

Dann gibt es eine Vielzahl an „mehrfachen Chancen“, von denen wir Ihnen die wichtigsten vorstellen möchten:

  • Eine genaue Zahl (Plein) – zahlt 35:1 aus
  • Zwei benachbarte Zahlen (Cheval) – 17:1
  • Die drei Zahlen einer Querreihe (Transversale Pleine) – 11:1
  • Vier aneinander angrenzende Zahlen (Carre) – 8:1
  • Die sechs Zahlen von zwei aneinander angrenzenden Querreihen (Transversale simple) – 5:1
  • Die Dutzende (Douzaines): 1-12, 13-24 und 25-36 – hier erhält man den dreifachen Einsatz retour (2:1)
  • Die drei Kolonnen (also Längsreihen) – auf französisch Colonnes genannt – auch diese bezahlen mit 2:1 aus
  • Zusätzlich gibt es Ansagespiele, welche beim Online Roulette oft auf einem extra Setzfeld abgebildet werden.

Hier sind vor allem die Kesselspiele wichtig – hier setzt man nicht auf benachbarte Zahlen am Setzfeld, sondern auf die Zahlen, die im Roulette-Kessel nebeneinander liegen. Man kann dabei auf Nachbarn (Voisins) setzen, es gibt aber auch andere Möglichkeiten wie etwa das Zero-Spiel, bei dem die Null und ihre Nachbarn gewettet werden.

Aktuelle Top Promotion:

Die Null in den Roulette Regeln

Für die Gewinnauszahlung wird die Null immer als nicht-existent angesehen, aber mathematisch spielt sie natürlich eine wichtige Rolle, da sie den Hausvorteil des Casinos entspricht. Trotzdem können Sie als Spieler aber auch auf die Null setzen (als Pleine) und es gibt auch Kombinationen in denen die Null enthalten ist. Es verlieren also nicht alle Spieler zwangsläufig wenn eine Null erdreht wird.

Manche Spieler versuchen deshalb die Roulette Spielregeln „auszutricksen“ in dem sie bei größeren Einsätzen als kleine Versicherung immer auch eine kleine Münze auf die Null, also auf Pleine, setzen. Auch wenn ein solcher kleiner Trostgewinn im Zweifel natürlich schön ist, kann man leider auf Grund des weiterhin bestehenden mathematischen Hausvorteils auch mit dieser Strategie die Roulette Spielregeln nicht über Bord werfen. Denn auch der Einsatz auf die Null bringt laut den Roulette Spielregeln im Gewinnfall „nur“ die 35-fache und nicht die 36-fache Einsatzsumme als Gewinn. Der kleine rechnerische Hausvorteil bleibt also auch bei Einsätzen auf die Null in den Roulette Spielregeln unweigerlich enthalten.

Tischmaximum und andere Einschränkungen

Ein Spieler der über unbegrenzt Geld verfügt, könnte theoretisch, trotz Hausvorteil, immer die Bank schlagen, wenn er nur lange genug verdoppelt (wir haben das beim Martingale-System im Roulette Strategie Artikel erklärt). Damit das nicht möglich ist, und um die Bank vor zu hohen Verlusten zu schützen, haben Tische Einsatzlimits. Das ist auch beim Online Roulette sehr relevant, da beim Spiel um echtes Geld bei allen Tischen ein Minimal- und ein Maximal-Einsatz festgelegt ist. Wenn Sie als lieber um höhere Summen spielen möchten, dann müssen Sie auch einen entsprechenden Tisch wählen.

Zeitlimit bei Multi-Player und Live Dealer Roulette

Sie können auch im online Roulette mit anderen Spielern an einem Tisch spielen. Viele Menschen schätzen das und bevorzugen, diese Art des Spieles, da man hier auch den Eindruck hat, dass es auf jeden Fall mit rechten Dingen zu geht. Bei diesen Tischen herrscht aber ein Zeitlimit, in dem Sie Ihre Wetten platzieren müssen. Wenn Sie mehrere Wetten parallel platzieren möchten, dann sollten Sie in einem derartigen Fall ihre Wette speichern, was in der Regel möglich ist.

Die verschiedenen Roulette Varianten im Überblick

Beim Roulette gibt es traditionell drei große Varianten: das amerikanische Roulette, das Europäische Roulette und das Französische Roulett. Wenn Sie mit anderen Spielern live spielen möchten, dann bietet sich auch Live Roulette an. Die drei verschiedenen Varianten von Roulette unterscheiden sich von einander in ihren Regeln, was direkte Auswirkungen auf die Auszahlungsquote und damit auf die Chancen des Spielers hat.

Roulette Amerikanisches vs Europaeisches

Amerikanisches Roulette vs Europaeisches Roulette

American Roulette:

Am Einfachsten ist das amerikanische Roulette zu erklären. Hier gibt es 38 Zahlen im Kessel: 1-36, sowie eine Null 0 und eine Doppel-Null 00. Die beiden Null-Felder zeigen den Hausvorteil an, der bei dieser Variante bei über 5 Prozent liegt. Damit ist das amerikanische Roulette die für den Spieler ungünstigste Variante und Sie sollten diese meiden, da hier die Chance beim online Roulette Geld zu verdienen am Kleinsten ist.

  • Wichtig: Leider ist das Amerikanische Roulette also die ungünstigste Variante. Hier spielt man statt mit einer Null mit zwei Null-Feldern, der Null und der Doppel-Null. Das führt dazu, dass die Gewinnchancen der Spieler weit geringer sind. Der Bankvorteil liegt bei 5,26 Prozent und damit wesentlich höher als bei den anderen Varianten. In einer Spielbank muss dafür bei einem Sieg auf eine Plein, also eine ganze Zahl, kein Trinkgeld gegeben werden, was in Europa üblich ist – bei dieser Wettart ist dann die amerikanische Spielart vorne. Da es bei den Online Casino Roulette Regeln kein Trinkgeld gibt, ist dieser Vorteil nicht existent und Sie sollten kein amerikanisches Roulette spielen.

Europäisches Roulette:

Bis heute ist das Spiel mit den Zahlen 1-36 und einer grünen Null in Europa am verbreitesten und wird deshalb, im Gegensatz zum in den amerikanischen Casinos gebotenen „American Roulette“ Europäisches Roulette oder „European Roulette“ genannt. Wenn Sie Roulette online spielen möchten und noch Einsteiger sind, bietet es sich also an sich mit dem „European Roulette“ vertraut zu machen. Denn diese Variante des online Roulette spielen ist ganz einfach zu erlernen und wir in praktisch allen Casinos angeboten.

  • Wichtig: Beim Europäischen Roulette beträgt der Hausvorteil 2,7 Prozent. Er ist damit wesentlich niedriger als beim amerikanischen Roulette. Generell ist das europäische Roulette dem französischen Roulette sehr ähnlich. Lediglich die Tische sind auf Englisch oder Deutsch beschriftet, statt auf Französisch. Außerdem gibt es meistens keine „La Partage“ Regel.

Französisches Roulette:

Das Französische Roulette ist eine Abart des Europäischen Roulette mit noch interessanteren Regeln: denn hier gilt die „Partage“ oder „En Prison“ Regel. Bei Partage werden im Falle einer Null alle Wetteinsätze auf Gerade-Ungerade, 1-18, 19-36 oder Schwarz oder Rot zur Hälfte von der Bank kassiert und gehen zur Hälfte an den Spieler zurück. Bei En Prison erhält man im Falle der Null die Chance den Einsatz zurückzugewinnen (beim nächsten Spin wieder freizuspielen). Nur wenn diese Regeln zur Anwendung kommen ist es echtes französisches Roulette – die Aufdrucke am Setzfeld sagen darüber allerdings wenig aus.

  • Wichtig: Auch beim Französischen Roulette beträgt der Hausvorteil 2,7 Prozent, allerdings kommt hier entweder die „En Prison“ oder die „La Partage“ Regel zu tragen. Damit sinkt der Hausvorteil bei allen Einfachen Chancen auf 1,35 Prozent!

Roulette-Varianten >>>

Online Roulett mit Bonus spielen – So geht’s!

Als Roulette Spieler hat man es nicht immer so leicht wie die Automatenspieler, für die die meisten Bonus-Aktionen immer gelten und die auch immer beste Bedingungen erhalten. Aber dennoch gelten die meisten Bonus Angebote auch für Roulette und so kann man von allen Arten von Angeboten profitieren. Beachten Sie bitte, dass Roulett für reguläre Boni wie den Willkommensbonus oder andere Einzahlungsboni nur mit einer geringeren Prozentzahl gilt, was bedeutet, dass Sie das Geld öfters umsetzen müssen, ehe Sie den Bonus auszahlen lassen können.

Viele Casinos setzen aber auch sehr stark auf Roulett Spieler. So ist der Casino Club eine tolle Wahl wenn man aus der Schweiz Roulette spielen will, da hier viele Aktionen eigens für Roulette Spieler angeboten werden und auch die regulären Boni Roulette nicht diskriminieren.

Für Roulette Spieler lohnt es sich jedenfalls, die angebotenen Aktionen der einzelnen Casinos besonders gut anzuschauen, denn überall wird man von den Boni beim Roulette spielen nicht profitieren können. Deshalb erwähnen wir in unseren Online Casino Bewertungen auch besonders roulette-freundliche Angebote eigens, um Ihnen die Suche zu erleichtern!

Beanspruchen Sie einen Roulette Bonus >>>

Die besten online Roulette Casinos in der Schweiz:

Fast alle von uns getesteten Casinos haben auch Roulette im Angebot. Denn schließlich ist dieses Spiel praktisch ein Pflichtprogramm für alle Schweizer online Casinos. Trotzdem haben manche Casinos nur Roulette Automaten und kein Live Roulette im Angebot. Bei der Auswahl des Casinos müssen Sie sich also überlegen, ob Sie mit echten Croupiers live spielen möchten, oder ob Ihnen die elektronischen Roulette Automaten ausreichen. Der Vorteil der Roulette Automaten ist immerhin, dass man an diesen auch um echte Kleinstbeträge spielen kann.

Diese fünf Casinos sind unsere absoluten Top-Favoriten für Roulette Spieler in der Schweiz:

  • Dunder Casino: Das Dunder Casino besticht mit einem Live Casino der Spitzenklasse. 15 verschiedene Roulette Varianten stehen zur Auswahl. Auch deutschsprachige Tische stehen bereit.
  • Codeta Casino: Das Codeta Casino ist ein echter Live Casino Spezialist. Sage und schreibe 41 verschiedene Roulette Varianten warten auf die Spieler! Dazu kommen ein lukrativer Bonus und jede Menge Sonderangebote!
  • Mr Green: Das seriöse und stilvolle Mr Green Casino gehört zu den absoluten Top-Casinos in Europa. 21 Roulette Varianten und ein stets freundlicher Kundendienst, der rund um die Uhr erreichbar ist, warten auf Sie!
  • Casino Club: Das Motto des Casino Clubs ist „Gewinnen mit Stil“. Und diesem Motto wird dieser exquisite Club auf jeden Fall gerecht. Kaum ein anderes online Casino kommt den luxuriösen Casino Welten von Monte Carlo näher.
  • Leo Vegas: Wenn Sie gerne Roulette auf dem Handy spielen möchten, ist vielleicht Leo Vegas die beste Wahl für Sie. Dieser Anbieter ist ein echter Handycasino Spezialist. 36 mobile Roulette Varianten stehen auf dem Smartphone zur Verfügung.

Hier finden Sie weitere Roulette Casinos >>>

Was muss ich beim Roulette spielen in der Spielbank beachten?

Online Roulette ist sehr einfach zu spielen, weil Ihnen der Computer aktiv dabei hilft keine Fehler zu machen und jeden Betrug unterbindet. In einer Spielbank ist es aber weit turbulenter und immer wieder versuchen sich Mitspieler fremde Gewinne anzueignen. Als Anfänger empfiehlt es sich daher, sich gegenüber dem Croupier als solcher erkennen zu geben und einen Platz in dessen Nähe zu suchen. Er wird Sie dann nicht nur beim Setzen unterstützen, sondern auch ein besonderes Auge darauf werfen, was Sie tun und Ihnen mit Tipps zur Seite stehen: seien Sie nicht zu stolz, diese Hilfe in Anspruch zu nehmen!

Ungerade Zahlen im Roulette

Wer sich noch nicht so gut mit dem Tischspiel Roulette auskennt, sollte sich erst mal mit einer der einfacheren Möglichkeiten befassen, in diesem traditionsreichen Spiel Einsätze zu platzieren: Setzen Sie entweder auf die geraden oder ungeraden Zahlen. Da sich die beiden Zahlenräum im Prinzip nicht unterscheiden (beim amerikanischen Roulette ziehen Sie zwei Nullen, bei der französischen oder europäischen Variante eine Null ab und teilen den Rest durch zwei) beschäftigen wir uns jetzt exemplarisch mit den ungeraden Zahlen im Roulette.

Ungerade Zahlen im Roulette

Ungerade Zahlen im Roulette

Was bedeutet das Setzen auf ungerade Zahlen im Roulette?

Mit der Platzierung eines Jetons auf dem Feld „Impair“ oder „Odd“ sichert man sich bereits eine Gewinnchance von 48,64 Prozent bei der französischen Spielart und 47,36 Prozent, wenn man amerikanisch spielen möchte. Die Differenz entsteht natürlich aus der zusätzlichen „Null“ in der US-Variante. Diese vergleichsweise hohen Gewinnchancen (es handelt sich aber immer noch um Wahrscheinlichkeiten, die mit jedem Einsatz wieder neu anliegen) stehen ansonsten nur durch die Verteilung mehrerer Chips auf einzelnen Feldern oder kleineren Gruppenfeldern zur Verfügung.

Zum Beispiel kann man auch auf das erste, zweite oder dritte Drittel setzen – und hat dann eine Gewinnchance von 33 Prozent, in der Kombination zweier Drittel auch 66 Prozent. Wer ganz auf Nummer Sicher gehen will, kann dann auf alle drei Drittel setzen, die geraden und ungeraden Zahlen sowie die verfügbaren Nullen mit Jetons versehen. Eine derartige Setz-Strategie führt zwar zu garantierten Gewinnen, diese liegen aber immer exakt in der Höhe der Einsätze. Die ausschließliche Auseinandersetzung mit Wahrscheinlichkeiten, Chancen und Statistiken wird aber dem Flair dieses berühmten Tischspiels nicht gerecht und erhöht auch nicht wirklich die Gewinnaussichten.

Warum werden Einsätze auf ungerade Zahlen als „Outside Bet“ bezeichnet?

Das typische Roulettetisch-Layout versammelt die einzelnen Zahlenfelder in der Mitte (Inside Bets), die Zahlengruppen (Drittel oder Hälften) oder Felder, die Eigenschaften zusammenfassen (Gerade, Ungerade, Schwarz, Rot). Wer also auf einem Kombifeld wie „Ungerade“ einen Jeton plaziert, nimmt einen „Outside Bet“ vor. Weiterhin resultiert aus diesem Layout auch die Einteilung der Wetten in riskante Einsätze, wenn sie auf einer einzelnen Zahl platziert wurden (Inside Bet) oder auf einem Gruppenfeld mit einer höheren Gewinnwahrscheinlichkeit und einem entsprechend niedrigeren Risiko (Outside Bet).

Viele Einsteiger konzentrieren sich – sinnvollerweise – erst mit Kombinationen von „Gerade“, „Ungerade“, „Schwarz“ und „Rot“ und beziehen dann im Laufe des Spiels auch die Drittel oder schon einzelne Zahlen in ihre Einsatzstrategie mit ein. Natürlich können Sie auch niedrigwertige Jetons unter vielen einzelnen Zahlen verteilen – das wird auf Dauer aber zu aufwendig und Sie halten dann mit dieser Vorgehensweise den Betrieb am Tisch auf, was gerade von erfahrenen Spielern nicht gern gesehen wird. Im Zweifel wendet sich auch der Croupier sehr dezent an Sie und rät Ihnen den Wechsel an einen anderen Tisch oder schlägt vor, dass Sie Ihr Glück mal bei den Automaten versuchen sollten. Interessanterweise sieht man immer Spielerinnen und Spieler, die nur mit ihrer Intuition arbeiten, die Jetons scheinbar ohne Systematik verteilen und trotzdem erstaunlich hohe Gewinne abschöpfen. Mit einer derartigen „Strategie“ gerät man auch nicht ins Fadenkreuz der Casino-Aufsicht, da man einfach „aus dem Bauch raus“ setzt – das ist noch nicht verboten.

Welchen Vorteil bietet die „En Prison“-Regel?

Ungerade Zahlen im RouletteDie „En Prison“-Regel ist eine Art Kulanz der Casino-Leitung, um Spielern die weitere Teilnahme am Roulette-Spiel unter ganz bestimmten Umständen zu ermöglichen. Diese Option steht auch im direkten Zusammenhang mit den Outside Bets, bedarf aber noch einer vorgeschalteten Situation, die mit der „La Partage“-Regeln gelöst werden kann. Hat eine Spielerin oder ein Spieler einen Einsatz auf einem Feld im äußeren Oval platziert und verloren, weil die Kugel auf der Null liegen geblieben ist, kann sie oder er mit dem Ausspruch „Partagez la masse, s’il vous plaît“ den Croupier darum bitten, „die Masse zu teilen“.

Dann erhält er oder sie direkt die eine Hälfte des Einsatzes zurück, die andere wandert in den Schlitz und wird zukünftig auf den Umsatz des Spielcasinos aufgeschlagen. Diese Möglichkeit besteht in der Regel nur in europäischen Spielbanken, das amerikanische Roulette kennt ja auch zwei Nullen – was die Wahrscheinlichkeit eines „La Partage“-Falles ja auch schon verdoppeln würde. Aber zurück zur „En Prison“-Regel: Haben Sie Ihr Geld auf einen Outside Bet gesetzt und durch die Null-Lage der Kugel theoretisch verloren, können Sie statt der Teilung – und des sicheren Verlusts der Hälfte Ihres Einsatzes – noch mal Ihr Glück herausfordern: Beanspruchen Sie einfach „En Prison“. Dann wandert Ihr Einsatz erstmal ins Gefängnis – nichts Anderes bedeutet „Prison“ auf Deutsch.

Der Croupier markiert Ihre Jetons dann mit einem kleinen Gewicht. Um aber Ihren Einsatz komplett wiederzuerlangen, muss jetzt die Kugel direkt auf das Feld fallen, das Sie ursprünglich ausgewählt hatten. Andenfalls ist der Betrag unwiderruflich verloren. Details wie diese interessanten Regeln lernt man mit der Zeit am Roulette-Tisch und führen dazu, dass dieses klassische Glücksspiel auch in Zukunft seinen besonderen Charme nicht verlieren wird. Denn den Grad der Komplexität bestimmt man selbst – setzt man lediglich auf einzelne Zahlen, versucht man sein Glück mit den Outside Bets und nimmt auch die oben beschriebenen Regeln in Anspruch oder kombiniert man diese beiden Möglichkeiten nach Lust und Laune? Sie haben die Wahl.

Wie werden die Chancen für das richtige Ergebnis berechnet?

Als „richtiges Ergebnis“ bezeichnen wir das von uns gewünschte Resultat des Kugellaufs im Kessel. Um die Chancen auszurechnen, die sich uns durch bestimmte Platzierungen eröffnen, muss erst einmal die Spielvariante in die Rechnung mit einfließen. Grundsätzlich haben wir beim Wetten auf eine einzelne Zahl beim amerikanischen Roulette eine Quote von 1/38, bei der französischen Variante 1/37. Setzen wir aber nicht nur auf eine Zahl, addieren wir die Einzelquoten.

Schwieriger wird es dann, wenn wir noch ein paar Outside Bets dazu nehmen. Die entsprechenden Wahrscheinlichkeiten müssen einzeln ausgerechnet und zu den bereits bestehenden Quoten hinzugerechnet werden. Am Ende unserer Jeton-Platzierung und der anschließenden Berechnung verfügen wir also über eine theoretische Gewinnchance – die uns aber in der Realität überhaupt nicht weiterbringt. Denn erstens hält sich die Kugel einfach nicht an unsere Berechnungen und macht im Kessel, was sie will.

Und zweitens lassen sich Wahrscheinlichkeiten und berechnete Quoten nicht einfach abarbeiten. Sobald sich die Kugel in Bewegung setzt, werden die Karten im übertragenen Sinne wieder komplett neu gemischt, vorherige Ergebnisse haben keinen Einfluss auf das kommende Resultat. Aus diesem Grund scheitern auch die begabtesten Mathematiker an der Unberechenbarkeit des Zufalls. Die beste „Strategie“: Sich nicht auf Formeln oder Statistiken versteifen, sondern sich dem Charme des Roulette-Spiels ergeben und die tolle Atmosphäre genießen.

Strategien, Tipps und Tricks für das beste Spielerlebnis >>>

Unsere Roulette FAQs – Antworten auf die häufigsten Fragen

Bereits seit den Urzeiten des Spiels gibt es immer wieder Versuche, die perfekte Strategie für das Roulettespiel zu finden: wir haben diesem Thema auch einen eigenen Artikel gewidmet. Man muss dazu aber festhalten, dass es aufgrund des mathematischen Vorteils der Bank, also des Casinos, langfristig nicht möglich ist sicher Geld zu gewinnen. Das Problem der meisten Roulett Systeme ist dabei, dass man nicht unbegrenzt Geld zur Verfügung hat und die Einsätze ohnehin nicht unbegrenzt gesteigert werden können (Limits durch das Casino). Deshalb macht es zwar Spaß sich mit Systemen wie Martingale oder D’Alembert auseinanderzusetzen und man kann daraus auch Erkenntnisse zum Spiel gewinnen, aber beim online Roulette Geld verdienen garantieren kann kein System und kein Programm: deshalb sollte man auch auf keinen Fall für vermeintlich sichere Roulett Systeme Geld ausgeben!
Das Ziel von Roulette ist einfach: eine Kugel dreht sich im Kessel und Sie wetten beim online Roulette spielen darauf, dass Sie das richtige Ergebnis erraten. Dabei gibt es Wetten mit größerer und welche mit kleinerer Wahrscheinlichkeit. Wer auf Dinge wettet die schwieriger sind (genau die Zahl) erhält dafür um so mehr Geld ausbezahlt, als wer eine richtige Wette auf einfachere Dinge, wie etwa die Farbe der Nummer platziert! Ziel des Spiels ist das Gewinnen – also das richtige Wetten!
Wenn Sie erst einmal die Grundlegen kennen, dann werden Sie sich fragen, wie sie jetzt Roulette online spielen können. Die Antwort darauf ist recht einfach: einfach ausprobieren: denn Sie können online Roulette gratis spielen und so die Theorie einfach in der Praxis ausprobieren, ohne dass Sie Ihr Geld riskieren. Der Ablauf ist dabei sehr einfach. Bei einem ganz normalen online Roulette Tisch geben Sie das Tempo vor und haben deshalb genügend Zeit, um ihre Wetten zu platzieren. Sie legen einfach die Einsatzhöhe fest und klicken auf die Felder am Setzfeld, auf die Sie wetten möchten. Bei einem Irrläufer, können Sie die Wette mittels eines Buttons (meist „Undo“) rückgängig machen. Sobald Sie mit Ihren Wetten zufrieden sind, drücken Sie auf Spin. Nun geht die Kugel in den Kessel und Sie können keine Änderungen mehr vornehmen. In wenigen Sekunden stehen die siegreichen Wetten fest und werden ausbezahlt, während die verlorenen Wetten an die Bank gehen. Sie können nun neue Wetten platzieren.
Wer sich in die Roulette-Thematik einarbeiten will, sollte mit geringen Einsätzen auf die Outside Bets beginnen. Nach einer Weile dann diese Platzierungen mit Inside Bets – idealerweise mit Zahlen, die einem einfach sympathisch sind – kombinieren und den Fokus auf den Spielspaß richten. Wer total verbissen und mit ausgedruckten Excel-Tabellen ins Casino stürmt und schlechte Laune verbreitet, hat den Sinn des Spielens nicht verstanden und verdirbt nur den anwesenden Spielerinnen und Spielern den Spaß. Probieren Sie bei Gelegenheit doch auch die „La Partage“- oder „En Prison“-Option aus – wichtig ist nur eine Recherche im Vorwege, ob das Casino der Wahl nach diesen Regeln spielt. Hier kann sich jedes Spielcasino – auch im Internet – frei entscheiden und seine eigenen Regeln aufsetzen. Wenn Sie sich noch weiter mit den Casino-Regeln – und speziell mit den Optionen beim Roulette – beschäftigen möchten, könnte Sie vielleicht auch die Racetrack-Erweiterung des Tisch-layouts interessieren, die Ihnen noch zusätzliche Möglichkeiten bietet, auf bestimmte Zahlen-Abfolgen zu setzen, die zwar im Kessel nebeneinanderliegen, aber nicht über die „normale“ Anordnung auf dem Tisch abgebildet und ausgewählt werden können. Aber das wäre wieder ein eigenes Thema und sprengt eindeutig den Rahmen dieses Artikels, der sich detailliert mit dem Wetten auf eine ungerade Zahl beim Roulette beschäftigt.
Roulette ist ein sehr einfaches Spiel in dem Sinn, dass im Prinzip alle Wetten mit den gleichen Chancen behaftet sind. Auch der Hausvorteil ist an und für sich immer gleich (außer bei Anwendung der La Partage oder En Prison Regel im französischen Roulett). Wenn Sie Europäisches Roulette Spiel oder Französisches Roulette spielen liegt ihre Gewinnchance bei etwa 97,3 Prozent, beim amerikanischen Roulette bei etwa 94,6 Prozent. Die Differenz auf 100 Prozent ist der so genannte Hausvorteil, den man mittels Glück überwinden kann und will. Da die Gewinnchancen beim Roulette online Spielen der europäischen und französischen Variante deutlich höher sind, empfehlen wir auf jeden Fall diese Varianten auszuprobieren. Durch den Auswahl der richtigen Variante können Sie nämlich beim online Roulette Spielen ganz leicht Ihrem Glück auf die Sprünge helfen.

Roulette Casino des Monats:

BONUS: bis zu €200 + 200 Freispiele
Los gehts