Roulette mit Strategie spielen

roulette-strategieSeit dem Roulette gespielt wird, gibt es auch den Traum Geldgewinne durch ein ausgeklügeltes System zu garantieren und sogar der bekannte Mathematiker Blaise Pascal versuchte sich an einer Roulette Strategie.

Leider ist es aber so, dass langfristig garantierte Gewinne eigentlich nur für die Bank möglich sind, da diese die grüne Null (und im amerikanischen Roulette auch noch die Doppel-Null) auf ihrer Seite hat.

Trotzdem macht die Beschäftigung mit Roulette System und Strategie Konzepten Sinn, da man so einige grundlegende Dinge über das Roulette erfahren kann. Denn die Systeme scheitern letztlich immer an den selben Problemen und wenn einem diese als Spieler bewusst sind, dann verringert man die Gefahr durch das „Erzwingen“ von Gewinnen in höhere Verluste zu schlittern.

Roulette soll Spaß machen, und wenn man auch noch etwas Glück hat, kann man auf jeden Fall schöne Gewinne einstreichen – garantieren kann diese Gewinne aber niemand. Deshalb vorab der wichtigste Roulette Tipp: geben Sie nie Geld für eine Roulette Strategie aus, denn hier gewinnt jedenfalls nur der Gauner, der Ihnen die Strategie angedreht hat!

Top Roulette Casinos 2017:

Welche wichtigen Roulette Strategien gibt es?

Viele Spieler schwören auf die eine oder andere von uns hier aufgelistete Taktik und meist ist dann von der besten Roulette Strategie die Rede. Deshalb ist es auch wichtig, diese Strategien zu kennen und auch ihre Mängel zu erkennen!

Roulette Strategie

Die Verdoppeln Strategie – Martingale

Die wahrscheinlich bekannteste Roulette Strategie ist Martingale. Wie viele anderen Strategien auch, wird Martingale gerne bei Wetten auf Einfache Chancen, also Rot oder Schwarz, Gerade oder Ungerade und 1-18 und 19-36 angewandt. Das Prinzip ist einfach, eigentlich sogar genial einfach: man setzt auf seine Wahl und verdoppelt bei Verlust seinen Einsatz: sobald die Wette nur einmal gewonnen hat, hat man einen Einsatz gewonnen und ist im Plus! Sehr einfach und sehr effektiv, denn eine einzelne Wette reicht – oder? Leider ist diese Verdoppeln Strategie auch extrem gefährlich, denn das andauernde Verdoppeln führt zu rasant steigenden Einsätzen. Wenn beispielsweise sechs Mal die Zahl nicht kommt, muss man bereits den 64-fachen Einsatz setzen und hat bereits 63 Einsätze verloren!Wenn man nun wieder verliert, spielt sich das Ganze mit dem 128-fachen Einsatz ab!

Wenn man unbegrenzte finanzielle Mittel hätte und die Bank Einsätze in beliebiger Höhe erlauben würde, wäre das alles natürlich völlig egal, aber da weder das Eine noch das Andere zutrifft, ist dieses System sehr gefährlich: viele kleine Gewinne werden damit erzielt, aber ein schlechter Lauf vernichtet alles!

Die Dutzend Strategie

Ähnlich ist die Dutzend Strategie, hier kommt aber noch ein weiterer Faktor zu tragen. Bei dieser Strategie beobachtet man erst einmal einen Tisch. Wenn dann aus einem Dutzend (1-12, 13-24, 25-36) mehr als fünf Mal in Serie keine Zahl gezogen wurde, beginnt man auf dieses Dutzend zu setzen und erhöht, bei Niederlage, den Einsatz erst um jeweils ein Stück (1,2,3,4) und dann um mehr (nächste Einsätze 6, 9, 13, 20, 30, 45, 67) – oft liest man, dass bei einem Einsatz von 67 Stücken Schluss sein sollte: zu diesem Zeitpunkt hätte man 200 Einsätze verloren. Die Gewinne sind hingegen sehr klein – sie liegen, je nachdem wann man gewinnt, bei einem bis drei Einsätzen.

Auch hier könnte man mit einer unendlichen Progression irgendwann garantiert gewinnen, wenn es kein persönliches Geld-Limit und kein Tischlimit gäbe. Es kommt bei der Roulette Strategie Dutzend aber auch noch ein weiterer Denkfehler zu tragen. Man nimmt nämlich an, dass sich die Kugel vergangene Ergebnisse merkt! Denn da bereits fünf Mal ein Dutzend nicht gekommen ist, erwartet man, dass es nun garantiert eintreffen muss. Da die Kugel aber kein Gedächtnis hat, ist die Wahrscheinlichkeit auf jedes Dutzend in jeder Runde gleich groß – das Warten und Beobachten bringt also keinerlei erhöhte Gewinnchancen. Langfristig gleichen sich natürlich die Ergebnisse aus, aber das ist zu langfristig, um für den Spieler von Nutzen zu sein.

Hoch zielen – das „umgekehrte“ Labouchere System

Bisher haben wir uns Systeme angeschaut, bei denen man darauf aus ist, möglichst sicher einen kleinen Gewinn zu erzielen – man kann den Spieß aber auch umdrehen und auf hohe Gewinne gehen – und das mit möglichst geringem Einsatz, aber viel Risiko. Dazu dient perfekt das LaBouchere-System, wenn man es konsequent umdreht.

Zuerst zum klassischen Labouchere-System: man nehme eine kurze Zahlenreihe mit niedrigen Zahlen wie etwa 1, 1, 2, 3, 1 – wobei die Zahlen für ein vielfaches des Einsatzes stehen. Nun setzt man auf eine Einfach Chance und zwar jeweils die Summe der Zahlen, die ganz links und ganz rechts steht: gewinnt man werden die beiden Zahlen gestrichen, verliert man, wird rechts die Summe ergänzt. Nun spielt man so lange, bis alle Zahlen auf der Reihe gestrichen wurden: wenn man das schafft, hat man die Summe der am Anfang angesetzten Zahlen (im Beispiel 8) mal den Einsatz als Gewinn! Dieses System ist sehr attraktiv, da man weniger Wetten gewinnen muss, als man verlieren darf, um zu gewinnen und die Einsätze moderater ansteigen: trotzdem kann man auch hier viel Geld verlieren, wenn es nicht aufgeht.

Wer nun gerne mehr riskieren will der dreht den Spieß um: man bildet eine möglichst lange Reihe, deren Gesamtsumme dem Betrag entspricht, denn man maximal verlieren will. Zum Beispiel 2, 3 ,4, 5, 2, 3, 4, 5, 2, 3, 4, 5, 4, 5 – das wäre insgesamt 50. Gehen wir davon aus, dass eine Wette 10 Euro entspricht, dann würden Sie im Beispiel 500 Euro riskieren. Nun wetten Sie wieder – dieses Mal wird aber die Summe der Zahlen gestrichen, wenn Sie verloren haben und die Summe rechts bei Gewinn ergänzt. So steigen die Einsätze immer weiter an: wenn man nun eine Gewinnsträhne erwischt, dann kann man schnell steigende Gewinne erzielen. Sobald man mit dem Gewinn zufrieden ist, steigt man aus – wenn es nicht so gut läuft, dann hat man die Verluste von vorne herein fixiert.

Die Stärke an dieser Roulette Strategie ist, dass dem Spieler bewusst ist, dass er wahrscheinlich verlieren wird. Man hat aber bereits vorab festgelegt, wie hoch ein derartiger Verlust maximal sein sollte und kann so den Abend einfach genießen. Läuft es gut, gibt es dicke Gewinne, läuft es weniger, kommt man nicht in die Gefahr Verluste zu jagen. Sie sehen also, dass Strategien Sinn machen, wenn man sie gut einsetzt. Die unrealistische Erwartungshaltung auf sichere Siege kann nicht aufgehen, das minimieren von Verlusten, mit der gleichzeitigen Chance auf gute Gewinne ist aber allemal drin.

Was ist die perfekte American Roulette Strategie

Es gibt aber auch andere sinnvolle Roulette Strategien und Roulette Tipps. So etwa auf die viel gestellte Frage nach der besten Strategie für American Roulette. Die Antwort ist verblüffend einfach: beim Online Roulette spielen bringt American Roulette für den Spieler nur Nachteile, da der Vorteil der Bank hier um vieles größer ist. Deshalb sollte man immer Europäisches oder Französisches Roulette spielen: so einfach kann ein guter Roulette Tipp sein!

Los gehts