Paysafecard

paysafecardWenn Sie in einem Casino im Internet Glücksspiele nutzen wollen, dann müssen Sie zunächst eine Einzahlung auf Ihr Konto vornehmen. Allerdings misstrauen viele Nutzer den traditionellen Zahlungsformen, die vor allem beim Onlineshopping weit verbreitet sind. Zahlungen per Kreditkarte oder auf anderen Wegen sind nicht immer sicher, oft gibt es Meldungen über Betrügereien oder gehackte Daten.

Wer ganz sicher sein will, dass das eigene Geld komplett anonym an den Empfänger übertragen wird, der benötigt daher eine andere Alternative. Hier bietet sich die Paysafecard an, mit der man praktisch wie mit Bargeld zahlen kann. Viele Online-Casinos akzeptieren diese Form von Einzahlungen mittlerweile.

Top Online Casinos Schweiz 2017:

Was ist die Paysafecard?

Um mit Hilfe dieser Zahlungsform Geld auf das eigene Konto in einem Online-Casino einzahlen zu können, muss man zunächst ein Paysafecard Guthaben kaufen. Das geschieht in der Regel offline, nämlich in einem Geschäft, in dem diese Karten verkauft werden. Bei einigen Anbietern kann man mittlerweile auch eine Paysafecard online kaufen, allerdings muss man dann noch immer eine Zahlung übermitteln. Dabei kann man verschiedene Beträge mit Hilfe der Paysafecard übertragen, allerdings handelt es sich dabei in der Regel um kleinere Summen im zwei- oder im niedrigen dreistelligen Bereich.

Bereits seit 2000 gibt es die Paysafecard, damit ist es der älteste Anbieter von elektronischen Zahlungen, der über eine bankenrechtliche Zulassung verfügt. Da es sich bei der Paysafecard um ein Prepaid-Zahlungsmittel handelt, müssen Sie sich keine Gedanken um Ihr Geld machen. Sie sollten lediglich dafür sorgen, dass Sie die Karte mit Ihrem Guthaben nicht verlieren.

Casinos, in denen man mit der Paysafecard zahlen kann

Wer auf der Suche nach einem Casino ist, in dem man mit der Paysafecard in der Schweiz eine Einzahlung auf das eigene Konto vornehmen kann, muss sich nicht besonders lange umschauen. Die überwiegende Zahl von Casinos akzeptiert heute diese Form von Einzahlungen, da die Betreiber es den Kunden so einfach wie möglich machen wollen, Geld auf ihr Konto zu übertragen und die ersten Einsätze vorzunehmen.

Da es sich hier allerdings um eine anonyme Form der Einzahlung handelt, kann man kein spezielles Paysafe Konto anlegen, über das dann auch die Auszahlung von Gewinnen erfolgen könnte. Damit unterscheidet sich das System grundlegend von Wettbewerbern wie etwa Paypal oder Skrill. Wer also Gewinne erzielt hat, muss sich überlegen, wie sich diese auf das eigene Bank- oder Kreditkartenkonto übertragen lassen, für Einzahlungen ist die Paysafecard hingegen perfekt geeignet. Natürlich können Sie auf diese Weise auch das nötige Guthaben überweisen, um Anspruch auf einen Bonus zu erhalten.

Vor- und Nachteile bei der Nutzung der Paysafecard

Der wichtigste Vorteil bei der Verwendung einer Paysafecard im Casino ist sicher die Tatsache, dass es sich hier um eine anonyme Art der Zahlung handelt. Wer die Paysafecard an einer Verkaufsstelle in bar bezahlt, bekommt eine Karte mit einem Code, den man danach im Internet eingeben kann, um das Geld zu übertragen. Wer das Geld überwiesen hat, lässt sich nicht nachvollziehen, Betrügereien mit den eigenen Zahlungsdaten sind auf diese Weise ausgeschlossen. Gleichzeitig sind die anonymen Zahlungen jedoch auch ein gewisser Nachteil, da man eine gekaufte Paysafecard stets sicher aufbewahren sollte.

Wer eine solche Karte findet, auf der noch ein Guthaben ist, kann den Code einfach eingeben und auf diese Weise Geld im Internet übertragen. Im Prinzip ist das ebenso einfach wie das Ausgeben von Bargeld, das man gefunden hat und danach zum Einkaufen in einem Geschäft nutzt. Darüber hinaus sind die Beträge, die Sie im Internet mit der Paysafecard übertragen können, in der Regel begrenzt.

ukash-wird-paysafecardUkash wird zur Paysafecard

Das Unternehmen, das die Paysafecard entwickelt hat, ist bereits seit vielen Jahren auf dem Markt aktiv und hat sich eine sehr solide Stellung erarbeitet. Unter anderem haben die Verantwortlichen das geschafft, in dem immer wieder neue Leistungen angeboten wurden, zum anderen hat jedoch auch die Übernahme eines der bekanntesten Wettbewerbers zur sehr guten Stellung auf dem Markt beigetragen. Der Name Ukash ist sicher vielen Fans von Online-Casinos bekannt, da dieser Anbieter ebenfalls die Abwicklung von Zahlungen über das Internet angeboten hat. Mittlerweile wurde Ukash jedoch übernommen, wer die Website dieses Betreibers aufruft, wird daher automatisch zur Paysafecard weitergeleitet.

Boni mit der Paysafecard

Ganz allgemein ist es natürlich auch bei Einzahlungen mit Hilfe einer Paysafecard möglich, einen Bonus in einem Casino im Internet zu erhalten. Dieser wird gerade für neue Spieler in der Regel für die erste Einzahlung – oder für die ersten Einzahlungen – angeboten. Wie das Geld auf das Konto im Casino überwiesen wird, spielt aus der Sicht der Betreiber des Casinos keine Rolle.

Eine Einschränkung sollte man jedoch bedenken. Die Höhe der Zahlungen, die im Casino mit der Paysafecard vorgenommen werden können, ist in der Regel begrenzt. Bei Betreibern, bei denen enorm hohe Boni für sehr hohe Einzahlungen möglich sind, sollten Sie deshalb darauf achten, ob solche Beträge überhaupt mit der Paysafecard eingezahlt werden können oder ob Sie dafür einen anderen Anbieter nutzen müssen.

Bestes Paysafecard Casino: