Einarmiger Bandit

einarmiger-banditUnter dem Begriff „Einarmiger Bandit“ stellen wir uns alle dasselbe vor. Kein anderer Begriff im Glücksspiel hat sich ähnlich stark in unser kollektives Gedächtnis eingeprägt. Dabei gibt es heute beim Einarmiger Bandit spielen schon lange keinen Arm mehr. Der ging schon lange vor den Online Casinos verloren – selbst in Las Vegas wo es alles gibt, findet man einen richtigen Einarmigen Banditen nur mehr im Casino-Museum (und vielleicht im Gamblers Superstore).

Wie kommt es eigentlich zum wenig schmeichelhaften Namen „Einarmiger Bandit“ und was ist seine Geschichte. Das und mehr wollen wir unseren Lesern im folgenden Artikel näher bringen.

 

Die besten Spielautomaten Casinos 2017:

Was ist ein einarmiger-bandit und was ist seine Geschichte?

Die Geschichte der Slots beginnt in Nordkalifornien zur Zeit des Goldrausches. Damals brachten Goldfunde hunderttausende Menschen in die Gegend von San Francisco. Sie alle wollten mit einem spektakulären Goldfund zu gemachten Menschen werden. Den wenigsten gelang das. Aber rund um die Goldindustrie entstand auch viel mehr: Händler, Gastronomen, leichte Damen und auch Glücksspieler zogen in die Städte, um an das hart verdiente Geld der Goldsucher zu kommen. Auch das Glücksspiel machte sich breit. Dabei wurde vor allem Poker gespielt: das kennt man ja aus vielen Western. 1889 kamen dann die Brüder Caille auf die Idee das Pokerspiel einem Automaten zu überlassen. Da musste man nicht mehr gegeneinander spielen („Bleivergiftungen“ für gute Pokerspieler waren nicht unüblich) und es brauchte keine Gegner. Allerdings war die Technik noch nicht soweit, um Poker wirklich zu simulieren können.

Statt dessen entstanden neue Spiele. Mittels Münzeinwurf wurde ein Griff entsperrt, mit dem man erst drei (bald auch fünf) Walzen in  Bewegung setzen konnte. Sobald die Walzen zum Stehen kommen, erkennt der Automat ob eine Gewinnkombination getroffen wurde. War das der Fall, dann konnte man an der Bar seinen Gewinn anfordern.

Andere Erfinder kamen auf ähnliche Ideen und Automaten, darunter zum Beispiel auch der schwäbische Auswanderer Charles Fey. Gemeinsam war all diesen Automaten der Hebel, mit dem man die Walzen zum Laufen brachte. Da es immer nur einen gab und dieser an einen Arm erinnert kam es zum Begriff „Einärmiger“. Das Wort Bandit kam dazu, weil viele Spieler zwar viele Münzen in die Automaten steckten, aber in der Regel nur wenige Geld gewannen. So wurde der Begriff Einärmiger Bandit geprägt.

Die Einärmiger Bandit Regeln wurden schnell standardisiert und schon nach wenigen Jahren ähnelten sich die Automaten sehr. Prägten ursprünglich noch Poker-Symbole die Automaten kamen schon schnell „Freiheitssymbole“ aus dem amerikanischen Unabhängigkeitskrieg dazu. So etwa die „Liberty Bell“. Auch Glückssymbole waren häufig, wie etwa die „Lucky Seven“. Am beliebtesten waren aber die Früchte, weshalb man die Automaten in England bis heute „Fruit Machines“ nennt.

Aber egal welche Symbole, das einärmiger Bandit spielen fesselte die Menschen und als die Spielermetropole Las Vegas entstand prägten riesige Automatenhallen die ersten Casinos. Das ist bis heute so. Allerdings wurde der Arm ersetzt und heute reichte in Knopfdruck um einen einärmigen Banditen in Bewegung zu setzen. Auch der Gewinn wird nicht mehr an der Bar abgeholt. Schon bald wurde der direkt ausgespuckt und heute wird er in vielen Casinos bargeldlos auf eine Spielerkarte gutgeschrieben. In Online Casinos funktioniert das ja ohnehin alles mit einem Spielerkonto. Das Geld wird nur mehr virtuell verschoben.

Ein einarmiger Bandit zum Kaufen oder Mieten – geht das?

Retro ist in. Das alte Dinge schick sind, hat sich schon länger herumgesprochen, mittlerweile hat diese Welle aber auch das frühe 20. Jahrhundert und damit die Blütezeit der Einarmigen Banditen erreicht. Das erkennt man auch an den Preisen zu denen die alten Einarmigen Banditen heute online auf eBay oder anderen Plattformen gehandelt werden.

Originale in gutem Zustand erreichen Preise von über tausend Euro, Sammlerstücke sind noch weit teurer. Um sich das leisten zu können muss so mancher erst einmal an einem modernen Nachfolger eines einarmigen Banditen gewinnen. Aber es geht auch anders. Denn es werden auch immer mehr Vintage-Geräte angeboten. Also einarmige Banditen die alten Vorbildern nachempfunden sind. Da gibt es dann sehr günstige und meist billig produzierte Mini-Banditen um 50 oder 60 Euro oder auch aufwendigere Geräte um ein paar Hundert Euro. Die letzteren schauen dann auch aus, wie die Originale.

Außerdem gibt es auch professionelle Verleiher, die Spielautomaten für Firmen-Events oder andere Veranstaltungen vermieten. Wenn man so was einsetzen will, sollte man sich aber auf jeden Fall mit den gesetzlichen Grundlagen vertraut machen. Denn die Charity-Veranstaltungen mit wildem einarmigen Banditen spielen für den guten Zweck soll ja nicht vor dem Richter (illegales Glücksspiel) enden.

Spielen Sie die beliebtesten Novoline Slots:

Online Casinos mit einarmiger Bandit

Selbst in den modernen Online Casinos lieben Spieler noch immer einarmige Banditen. Da ist es kein Wunder, dass auch die virtuellen Geräte oft mit einem virtuellen Arm dargestellt werden. Im Casino einarmiger Bandit spielen geht also auch im 21. Jahrhundert. Anstrengen muss man sich dabei aber nicht – denn alles ist virtuell. Die erste Geräte brauchten ja durchaus noch Kraft, aber die hatten die Cowboys und Goldgräber ja in der Regel zur Genüge.

Einarmiger Bandit App

Natürlich kann man auch am Handy einarmige Banditen spielen. Es gibt jede Menge Casino Apps und auch eigene Apps für einarmige Banditen. Am Besten ist es hier auf das Lieblingsonline Casino zu setzen. Das Angebot an einarmigen Banditen sollte 2017 auch am Handy mehr als ausreichend sein.

Einarmiger Bandit kostenlos

Vor den Zeiten des Internets war es fast unmöglich am Einarmigen Bandit kostenlos zu spielen. Heute ist das anders. Praktisch alle Einarmige Banditen können am Handy oder PC auch kostenlos gespielt werden. Dann sind aber leider auch die Gewinne nur in Spielgeld.

Bestes Casino mit Einarmigen Banditen: